suche nach
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche, Berlin, Deutschland

Die evangelische Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche (Abkürzung auch: KFG) befindet sich in der Händelallee 20 im Berliner Stadtteil Hansaviertel im Stadtteilzentrum. Es befindet sich am Rande des Großen Tiergartens. Das moderne Kirchengebäude, das 1957 vom Architekten Ludwig Lemmer entworfen wurde, ersetzt ein neogotisches Vorgängergebäude, das von Johannes Vollmer in den Jahren 1892-95 erbaut und während des Zweiten Weltkriegs zerstört wurde.

Eine Pfarrei im neu geschaffenen Hansaviertel wurde in den 1880er Jahren gebaut. Der Bau der ersten Kirche wurde von Kaiser Wilhelm II. Unterstützt, dessen Vater Friedrich III. diente als Schutzpatron. Das Sakralgebäude wurde vor allem durch die reiche Gestaltung des Kirchenraumes geprägt. Der Einweihung der Kirche folgte die Gründung einer unabhängigen Kaiser-Friedrich-Gedächtnisgemeinde.

Der Wiederaufbau der Kirche in der Nachkriegszeit fand im Rahmen der Internationalen Bauausstellung 1957 statt. Die Materialien Beton, Aluminium und Glas bestimmen das Äußere des Gebäudes. Spenden von Privatpersonen und Unternehmen ermöglichten wie im Vorgängerbau eine aufwendige Dekoration des Kircheninneren unter Beteiligung namhafter Künstler.
Zeige pro Seite
10 25 50

Umgebungssuche

nach Entfernung (km)
nach bestimmten Schlüsselwörtern
suche in
nach Kategorie
Sortieren nach:
virtuelle tour(en)
Please wait